Adenauerplatz, Kunst & Kultur, Vierteltermine
Schreibe einen Kommentar

Friedrich Ani „All die unbewohnten Zimmer“ Lesung

Datum: 15/11/2019    Zeit: 19:30-21:30


Einer der erfolgreichsten deutschsprachigen Kriminalschriftsteller, Friedrich Ani, kommt zum Bundesweiten Vorlesetag, am 15. November, nach Mönchengladbach. Eingeladen hat ihn der Förderverein der Stadtbibliothek, Lust am Lesen, anlässlich des bundesweiten Vorlesetages der Stiftung Lesen, der Wochenzeitung DIE ZEIT und der Deutschen Bahn Stiftung.

In seinem jüngsten Krimi „All die unbewohnten Zimmer“ lässt der Münchner Schriftsteller  vier zentrale Ermittlerfiguren aus seinen früheren Romanen zusammentreffen. In einer spektakulär inszenierten Geschichte um einen Polizistenmord und zwei syrische Flüchtlingskinder in München weiß der Autor bis zuletzt zu überraschen.

Ungemein vielschichtig, mit wechselnden Perspektiven, entsteht  in „All die unbewohnten Zimmer“ über die Kriminalgeschichte um zwei rätselhafte Verbrechen hinaus, ein erhellender Gesellschaftsroman. Wie ein roter Faden zieht sich der Blick auf die Umtriebe alter und neuer Rechtsradikaler durch das gesamte Werk des deutsch-syrischen Autors. Friedrich Ani, einer der sprachmächtigsten deutschsprachigen Kriminalautoren, spürt mit analytischer Schärfe, bei gleichzeitiger Empathie, den seelischen Verwüstungen hinter dem scheinbaren Funktionieren von Menschen nach. Ein Text, der unseren Blick auf das Schreiben über wahr und falsch  verändern kann.

Friedrich Ani, geboren 1959,  schreibt Romane, Hörspiele, Drehbücher, Theaterstücke, Lyrik.  Seine Werke wurden mehrfach übersetzt und vielfach prämiert. Ani erhielt (bislang sechsmal) den Deutschen Krimipreis und u.a. den Adolf-Grimme-Preis sowie den Bayrischen Fernsehpreis. Friedrich Ani lebt in München.

Eine Veranstaltung der Reihe Text | staionen vom Förderverein der Stadtbibliothek Lust am Lesen e.V. in Kooperation mit der Stadtbibliothek und der VHS Mönchengladbach, gefördert durch das Kulturbüro MG. Eintrittskarten sind zum Preis von 10 Euro (ermäßigt 8,50 Euro) im Vorverkauf in der Stadtbibliothek sowie an der Abendkasse erhältlich. Weitere Informationen unter www.stadtbibliothek-mg.de und 02161 256345.

Eintritt: 10 EUR, ermäßigt 8,50 EUR.

Veranstaltungsort

Lade Karte ...


Was meinst du dazu?