Autor: Initiative Gründerzeitviertel

Ein prall gefülltes Wochenende 10./11.06.2017

Mit dem zweitägigen 1/4 Fest geht es in der Eickener Fußgängerzone los. Es locken Kulinarische Spezialitäten, Trampolin und Bungee, Livemusik, Kunst, Kultur und nette Menschen. 10 und 11.06.2017 jeweils 11.00 bis 20.00 h! Am 11.06.2017 findet dann zusätzlich das große Familienfest auf dem Eickener Markt statt. Start um 11.15 h mit der interreligiösen Eröffnung! Alles Weitere: siehe unter Veranstaltungen! Eicken ist bunt!

Dein Viertel – Infoabend zu aktuellen Bauprojekten

Wie wird sich die Innenstadt und damit unser Viertel entwickeln? Welche Bauprojekte werden geplant? Wer, was, wann, wo? Frei nach dem Motto: „Sprechenden Menschen kann geholfen werden“ lädt die Initiative Gründerzeitviertel ein zu Information und Dialog. Wir freuen uns sehr den technischen Beigeordneten Herrn Dr. Gregor Bonin als Referenten begrüßen zu dürfen. Termin: 26.04.2017 – Beginn: 19.00 h Ort: JIM – Jugendkirche Mönchengladbach, Albertusstr. 38 in 41061 Mönchengladbach Herzlich willkommen!

Innenstadt-Dialog – Adenauerplatz

Dialog zum Integrierten Handlungskonzept Mönchengladbach-Innenstadt Das Image einer Stadt lässt sich von dem Erscheinungsbild und der Lebendigkeit der Innenstadt ableiten. Die sich stetig verändernden Rahmenbedingungen machen die Innenstadtentwicklung zu einer andauernden Aufgabe. Aus diesem Grund möchte die Stadt Mönchengladbach ein Integriertes Handlungskonzept für die Innenstadt erarbeiten lassen. Das Integrierte Handlungs-konzept soll Ziele und Vorhaben zur Entwicklung der Innenstadt und der angrenzenden Quartiere benennen. Hier sind die Meinungen und Ideen der Bürger und Bürgerinnen gefragt! Wann und wo, was? Damit sich möglichst viele Menschen neben der Online-Beteiligung bis zum 20. April 2017 am Innenstadt-Dialog Mönchengladbach beteiligen, wird urbanista an verschiedenen Orten in der Innenstadt auf Tour sein und mit den Bürgerinnen und Bürgern über Handlungsbedarfe in der Innenstadt sprechen. Am 31. März 2017 geht es von 10.00 bis 18.00 h um den Adenauerplatz! Auch im Netz kann man unter folgendem Link mitmachen:Weitere Termine: Do., 30. März, Aachener Straße 144 (Westend) 10.00 Uhr bis 19.00 Uhr Sa., 1. April, Alter Markt 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr Sa, 13. Mai eine Dialogwerkstatt mit Bürgerinnen und Bürgern

Frühjahrsputz 11.03.2017 – Mach mit!

11.03.2017 – 12.00 h – Bolzplatz Regentenstr. Viele beschweren sich über den achtlos weggeworfenen Müll. Kippen, Flaschen, Kacktütchen und anderer Unrat verunzieren Plätze und Straßen. Auch in 2017 ruft die RP ruft mit GEM und Stadtsparkasse zum Großreinemachtag auf. Am Samstag, 11. März, ist es soweit: Es findet die 21. Frühjahrsputz-Aktion satt. Zahlreiche Gruppen haben sich bereits angemeldet. Tausende Menschen werden erwartet. Mit Müllsäcken, Handschuhen und Greifzangen machen sie sich dann auf den Weg und stellen klar, dass Heimatliebe eben auch -pflege bedeutet. Die Initiative Gründerzeitviertel beteiligt sich! Müllbeutel, Handschuhe etc. stellt die GEM zur Verfügung! Neben dem guten Werk zur Stadtkosmetik fördert die Aktion auch das Zusammengehörigkeitsgefühl und bietet Bewegung an der frischen Luft. Nichts wie ran!

Nacht der Bibliotheken – Wir suchen Dein Foto!

Am 10. März 2017 findet auch in der Stadtbibliothek Mönchengladbach auf der Blücherstraße auch in unserem Viertel die „Nacht der Bibliotheken“ statt. Unter dem Motto „The place to be!“ wird in und vor der Bibliothek ein umfangreiches Programm zusammengestellt, das wir als Initiative Gründerzeitviertel e.V. unterstützen: Wir veranstalten von 18:30-19:00 den „LeseZap“ auf dem Adenauerplatz. Für ein Kopfkino von Buch zu Buch kann hier jeder der möchte, ein Buch in die Hand nehmen, und nacheinander einen Absatz aus diesem Buch vorlesen, gefolgt von jemand anderen, der sich ein Buch nimmt und einen Absatz vorliest, gefolgt von … Die Bücherei stellt hierfür Bücher zur Verfügung, es können natürlich auch selber Bücher mitgebracht werden. WICHTIG: In den Abendstunden wollen wir auf die Fassade der Bibliothek Bilder projizieren. Dafür schickt uns an kunst@initiative-gzv.de oder postet uns auf FB bis zum 03. März bitte Eure Bilder von Euren Leseplätzen und Bücherregalen! Zeigt uns Euren „Place to be“!

Mitgliederversammlung 2017

In diesem Jahr wird die Mitgliedversammlung der Initiative Gründerzeitviertel e.V. ein wenig früher stattfinden. Sie ist eine gute Möglichkeit für unsere Mitglieder einander kennenzulernen, mitzusprechen, das Vereinsleben und die Themen unseres Viertels zu gestalten. Alle Mitglieder sind deshalb am 16.03.2017 um 19.30 h ganz herzlich ins Café Kontor (Albertusstraße 44a, 41061 Mönchengladbach) eingeladen. Also „nix wie ran an den Speck“, denn nie war die aktive Bürgerbeteiligung so wertvoll wie heute! Wir freuen uns auf Deine/Ihre Beteiligung! Herzlich willkommen! Das Vorstandsteam der Initiative Gründerzeitviertel.

Bauvorhaben_Steinmetzstrasse

Minus mal Minus

Am Montag, 19.10.2015 fand im Rathaus Rheydt die Vorstellung des Bebauungsplanes der unteren Steinmetzstraße statt. Die Präsentation erzeugte einigen Unmut, wie die RP am 21.10.2015 berichtete. Neben Philipp Molitor und Stefan Sturm war auch Norber Krause vor Ort. Er hat seine Gedanken zu dem Thema für uns zusammengefasst. Besser hätten wir es nicht formulieren können:  klar und auf den Punkt gebracht!   Minus mal Minus Irgendwann in der weiterführenden Schule haben wir es alle gelernt: Minus mal minus ergibt plus. Intuitiv kam es uns damals vielleicht ein wenig merkwürdig vor, aber die folgenden Jahre zeigten, dass es für die Schulnoten besser war, diese Regel nicht in Frage zu stellen. Stadtreparatur In Mönchengladbach muss nun Stadtreparatur betrieben werden, wie man neulich auf einer Infoveranstaltung der Stadtverwaltung hören konnte. Das klingt nach Kriegsschäden oder groben Planungsfehlern aus der fernen Vergangenheit, die nun endlich beseitigt werden wollen. Tatsächlich sind aber drei Wohnungsblocks voll herrlichem Altbaubestand das Thema, die bis vor etwa 10 Jahren noch voll in Takt waren. Bis dann halt diese Straße gebaut werden musste. Eine Umgehungsstraße, …

Alle Menschen sind Auslaender, fast ueberall

#Flüchtlingshilfe

Auf der Regentenstraße in der ehemaligen Hauptschule leben derzeit ca. 40 junge Männer aus verschiedenen Ländern ( Albanien, Afghanistan, Syrien, Eretreia….)  In Neuwerk wurden gestern über 200 Flüchtlinge erwartet, die heute hoffentlich endlich eingetroffen sind. Es gibt noch weitere Einrichtungen und wird auch noch weitere geben. Und Hilfe wird benötigt. Nicht nur in den nächsten Tagen. Im Moment kann noch niemand absehen, wie sich die Flüchtlingssituation entwickeln wird. Es gibt Überforderung – auf beiden Seiten. Viele Vorurteile – auch auf beiden Seiten. Und viele Menschen in Not, die ihre Heimat verlassen mussten und dort Sachen erlebt haben, die sie nie mehr vergessen werden. Gelobtes Land?! Bei vielen Gesprächen hat sich gezeigt, dass die meisten Flüchtlinge nicht auf unser „gelobtes Land“ hoffen, sondern liebend gerne zurück in ihre Heimat gehen. Sobald es dort eine Chance auf ein Leben in Frieden gibt. Doch bis dahin ist noch ein langer Weg. Eine Welt – alles Menschen Früher, damals, gab es dieses Elend auch schon in Ländern ausserhalb unserer Heimat. Nur war es für uns unsichtbarer. Auch konnten wir …

Schillerplatz in der Abenddämmerung

Summertime im Viertel

Wir haben Ferienzeit und für viele von Euch steht jetzt Erholung auf dem Plan. Ein paar Wochen lang die Seele baumeln lassen, in die Berge/ans Meer fahren und entspannen. So auch wir. Trotz Entspannung und Sonnenbad nutzen wir jetzt die wenigen Regentage für ein Update: Umbau verzögert sich erneut Unsere Vorfreude auf den Umbau-Start am Schillerplatz, geplant unmittelbar nach dem Greta-Markt, wurde dann doch ein wenig ausgebremst (s. Rheinische Post vom 15.07.15). Das ist nicht schön, aber es hat zumindest den Vorteil, dass die Gastronomen rund um den Schillerplatz während der Sommermonate  die Außengastronomie ungestört nutzen können. Und davon haben wir ja auch etwas! Jetzt soll es im September losgehen. Und auch wenn es nach außen ruhig aussieht, stehen wir, respektive der Vorstand, im regen Austausch mit der Stadtverwaltung, um den Umbau voranzutreiben. Es werden Lösungen und Kompromisse für alle aufkommenden Hindernisse gesucht und auch gefunden. Das ist nicht immer einfach und zum Teil etwas zäh, aber es geht voran. St. Martin kommt ins Viertel Wir waren in unserer Planung schon im November und wollten …