Mitglieder, Nachbarschaft, Viertel
Schreibe einen Kommentar

Grüne Oasen

Die Schätze in unseren Karrees


Foto: Marius Müller ©FB

Die schönen alten Häuser und wir alle zusammen machen das Viertel zu dem, was es ist und was es so lebenswert macht. Noch etwas Wichtiges, das unser Viertel auszeichnet, sind die grünen Oasen in den Karrees: begrünte Balkons, bewachsene Mauern, Gärten und die vielen schönen Bäume, die bis vor kurzem noch ihr Herbstlaub zeigten.


Foto: Sarah Ohmen ©FB

Einige Einblicke in die grünen bzw. herbstbunten Oasen unserer Karrees haben uns in den letzten Tagen erreicht. Diese Bilder zeigen uns oft eine üppige Vegetation, manchmal aber auch kleinere und größere Löcher.


Foto: Dirk J. Brauner

Wir alle haben eine Menge von diesen Oasen: neben der schönen Aussicht verbessern die Pflanzen unser Stadtklima und bieten vielen Tieren einen Lebensraum. Die Bäume spenden gerade in den heißen Sommern wichtigen Schatten. Für diese grünen Oasen und deren Pflege ist nicht die Stadt verantwortlich, sondern die jeweiligen EigentümerInnen. Und hier kommt es immer mal wieder zu Konflikten, weil so mancher Baum Blätter, Blüten und Samen fallen lässt, die Wurzeln Mauern zu nahe kommen oder weil auch die Gefahr von Astbruch oder gar umstürzenden Bäumen droht. Je nach Betroffenheit werden hier andere Prioritäten gesetzt.


Fotos: Gabi Strasdas ©FB

In unserem Viertel, in dem viele verschiedene Menschen zusammen leben und einander leben lassen, ist es wichtig, über den eigenen Tellerrand oder besser: die eigene Parzelle hinauszublicken und die unterschiedlichen Positionen zu respektieren. Und ja, es kann manchmal auch nach sorgfältiger Abwägung nötig sein, einen Baum zu fällen. Aber ein Baum ist schnell gefällt, neue Bäume – wenn sie denn gepflanzt werden – brauchen ein jahrzehntelanges Wachstum. Deshalb hört die Verantwortung für unsere grünen Oasen nicht an den Grundstückgrenzen auf. Und sie fängt auch nicht erst an, wenn Bäume nicht mehr zu retten sind. Bei öffentlichen Grünflächen sind wir im Dialog mit den Verantwortlichen der Stadt, um Bäume zu erhalten und – falls nötig – neu zu pflanzen.


Foto: Kiki Palmen ©FB

Und deshalb richten wir als Initiative Gründerzeitviertel einen Appell an uns alle: Nehmt unsere grünen Oasen als wichtige Schätze wahr, achtet miteinander auf sie und pflegt sie. Wir freuen uns, wenn alle BewohnerInnen und EigentümerInnen in unserem Viertel miteinander unsere grünen Oasen erhalten, so gut das im Interesse aller möglich ist. Wir brauchen sie.


Foto: Anke Stadeler ©FB

Was meinst du dazu?