Aktuell, Mitglieder, Nachbarschaft, Schillerplatz, Viertel
Schreibe einen Kommentar

Es ist vollbracht – ein bunter Tupfer auf dem Schillerplatz

Unser Beiratsmitglied Myriam Topel hatte eine tolle Idee (siehe Foto von Myriam), die die Initiative Gründerzeitviertel sehr gerne aufgegriffen hat und so freuen wir uns sehr, dass wir ein farbenfrohes Projekt umsetzen durften und hoffen, dass dies Euch/Sie ebenso erfreut.

In dieser langen Coronazeit ist sicherlich vielen von uns die Situation auf den Magen und das Gemüt geschlagen. Deshalb wollten wir ein kleines Licht an das Ende des Tunnels setzen und einen Ort, an dem sich viele Menschen treffen, mit einem hoffnungsfrohen Farbtupfer versehen.

Flugs wurde ein Antrag an den Fördertopf „Aktive Mitwirkung“ des Quartiersmanagements gestellt, um die Insel auf dem Schillerplatz zu farbig zu verschönern.

Für die Gestaltung konnten wir mit Steffen Mumm (Hoker One) einen Künstler aus dem Viertel gewinnen.

Myriam Topel und Monika Hintsches legten mit der Befragung der Anwohner*innen los, die uns Ihre Lieblingsfarbe mitteilen sollten. Rund 40 Rückmeldungen gab es hierzu und ganz viel positive Resonanz. Toll waren in diesem Zusammenhang auch die Gespräche mit den Menschen rund um den Schillerplatz. Wir hörten Lob, aber auch Kritik und Anregungen für unser Tun!

Im Juli nun schritt Myriam zur Tat und reinigte die Insel mit Ihren Helfer*innen. Anschließend konnte Steffen mit seiner Arbeit beginnen!

Es gab allerdings auch einige Wehrmutstropfen, denn in der ersten Nacht, nach der ersten Farbschicht, wurde die Insel schon wieder mit Kritzeleien verunziert. Allerdings wurden die Urheber ermittelt und haben für Nachschub an Spraydosen und Hilfe bei der endgültigen Gestaltung gesorgt.

Leider zog sich letztere bedingt durch den nassen Sommer sehr und so hatten denn auch andere Kritzler Gelegenheit, die Insel neu zu bemalen.

Das führte dazu, dass Steffen noch einmal von vorne anfangen musste, was für ihn, Myriam und uns sehr frustrierend war. Man darf sich durchaus fragen, wo bei diesen Aktionen der sogenannte „Sprayerehrenkodex“ geblieben ist.

Nun ist es aber geschafft und die Insel erstrahlt in den Lieblingsfarben der Nachbarschaft!

Ein neuer bunter Farbtupfer auf dem Platz!

Wir hoffen sehr, dass uns diese strahlende bunte Vielfalt ein wenig ohne neue Kritzeleien erhalten bleibt.

Unser Dank gilt: Myriam Topel und Steffen Mumm!

 

Was meinst du dazu?