Alle Artikel mit dem Schlagwort: Adenauerplatz

Neues Team für den Adenauerplatz

Was lange währt wird endlich gut: Damit das Viertel weiter zusammenwächst und Aktionen an den maßgeblichen Orten Schiller- und Adenauerplatz besser organisiert werden können, ist die Initiative Gründerzeitviertel um eine Arbeitsgruppe reicher geworden: die AG Adenauerplatz In erstaunlich kurzer Zeit haben sich schon zahlreiche nette Leute zu dieser AG zusammengeschlossen, die sich alle eine Belebung dieses schönen grünen Innenstadtplatzes wünschen, der echt viel Potential hat. Alle stecken voller Tatendrang und sind sich sicher, dass die Bemühungen um ein freundliches Miteinander das Lebensgefühl im Viertel heben werden. – Neuankömmlinge sind natürlich jederzeit willkommen! Erste größeres Aktionen bitte vormerken:  Viertel-Stammtisch am 07.06.2018 ab 20.00 h Trödelmarkt am 23. September 2018 Herzlich willkommen!  

Innenstadt-Dialog – Adenauerplatz

Dialog zum Integrierten Handlungskonzept Mönchengladbach-Innenstadt Das Image einer Stadt lässt sich von dem Erscheinungsbild und der Lebendigkeit der Innenstadt ableiten. Die sich stetig verändernden Rahmenbedingungen machen die Innenstadtentwicklung zu einer andauernden Aufgabe. Aus diesem Grund möchte die Stadt Mönchengladbach ein Integriertes Handlungskonzept für die Innenstadt erarbeiten lassen. Das Integrierte Handlungs-konzept soll Ziele und Vorhaben zur Entwicklung der Innenstadt und der angrenzenden Quartiere benennen. Hier sind die Meinungen und Ideen der Bürger und Bürgerinnen gefragt! Wann und wo, was? Damit sich möglichst viele Menschen neben der Online-Beteiligung bis zum 20. April 2017 am Innenstadt-Dialog Mönchengladbach beteiligen, wird urbanista an verschiedenen Orten in der Innenstadt auf Tour sein und mit den Bürgerinnen und Bürgern über Handlungsbedarfe in der Innenstadt sprechen. Am 31. März 2017 geht es von 10.00 bis 18.00 h um den Adenauerplatz! Auch im Netz kann man unter folgendem Link mitmachen:Weitere Termine: Do., 30. März, Aachener Straße 144 (Westend) 10.00 Uhr bis 19.00 Uhr Sa., 1. April, Alter Markt 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr Sa, 13. Mai eine Dialogwerkstatt mit Bürgerinnen und Bürgern

Kulturabend

Vernissage im EA71 und Nacht der Bibliotheken Am Freitag, den 10. März wird wieder ein außergewöhnliches Kulturprogramm im Gründerzeitviertel geboten: Ora Avital – Magie der Momente Im Kunstraum EA71 auf der Eickener Str. 71 wird um 19 Uhr die Ausstellung „Ora Avital – Magie der Momente“ eröffnet. Die Künstlerin Ora Avital beschäftigt sich mit Form und Farbe im Raum. Immer wieder experimentiert sie mit neuen Ansätzen: Zur Zeit ergänzt sie die Form  und die Farbe mit der Materialität von Gold und Silber und stellt sie in den Vordergrund. Mit Avitals typischen Energie und kontrollierten Expressivität fixiert sie die magischen Momente der symbolträchtigen Materialien. ©Ora Avital Vernissage 10.03.2017 um 19 Uhr Öffnungszeiten: bis 26.03.2017 jeweils samstags und sonntags von 12-16 Uhr Nacht der Bibliotheken – THE PLACE TO BE! Zur Nacht der Bibliotheken bietet die Stadtbibliothek Mönchengladbach auf der Blücherstraße ein umfangreiches Programm für neugierige Entdecker und interessierte Genießer gleichermaßen. Unter dem Motto „The place to be!“ wird in und vor der Bibliothek ein umfangreiches Programm zusammengestellt, das wir als Initiative Gründerzeitviertel e.V. unterstützen: Wir veranstalten …

Nacht der Bibliotheken – Wir suchen Dein Foto!

Am 10. März 2017 findet auch in der Stadtbibliothek Mönchengladbach auf der Blücherstraße auch in unserem Viertel die „Nacht der Bibliotheken“ statt. Unter dem Motto „The place to be!“ wird in und vor der Bibliothek ein umfangreiches Programm zusammengestellt, das wir als Initiative Gründerzeitviertel e.V. unterstützen: Wir veranstalten von 18:30-19:00 den „LeseZap“ auf dem Adenauerplatz. Für ein Kopfkino von Buch zu Buch kann hier jeder der möchte, ein Buch in die Hand nehmen, und nacheinander einen Absatz aus diesem Buch vorlesen, gefolgt von jemand anderen, der sich ein Buch nimmt und einen Absatz vorliest, gefolgt von … Die Bücherei stellt hierfür Bücher zur Verfügung, es können natürlich auch selber Bücher mitgebracht werden. WICHTIG: In den Abendstunden wollen wir auf die Fassade der Bibliothek Bilder projizieren. Dafür schickt uns an kunst@initiative-gzv.de oder postet uns auf FB bis zum 03. März bitte Eure Bilder von Euren Leseplätzen und Bücherregalen! Zeigt uns Euren „Place to be“!

Ein starkes Stueck Gladbach - die Chronik des Viertels

Ein starkes Stück Gladbach – Dritte Auflage

Jetzt ist es Fakt! Ein Jahr nach dem Erscheinungstermin geht unser Viertel-Buch in die dritte Runde!!! Hätte uns damals jemand gesagt, dass wir nach 12 Monaten die dritte Auflage drucken müssen, weil die Nachfrage so groß ist, hätten wir nur ungläubig geschaut. Das Unglaubliche ist geschehen 1.500 Exemplare sind weg und seit einer Woche liegt die dritte Auflage in den Buchläden. Unsere Gladbacher Buchhändler waren dabei auch die treibende Kraft, die unbedingt vor Weihnachten noch neue Exemplare haben wollten! Darüber hinaus hat „Ein starkes Stück Gladbach“ noch eine andere Ehrung erfahren: Es wurde ins Landesarchiv in Düsseldorf aufgenommen, weil es historisch wertvolle Informationen enthält. Eine Erfolgsstory Also eine Erfolgsstory für all die vielen helfenden Hände, die das Buch in dieser Qualität und damit den Erfolg möglich gemacht haben! Und ganz nebenbei wird dadurch die Initiative Gründerzeitviertel noch einmal bei vielen Menschen als ein Verein wahrgenommen, der sein Viertel liebt und entwickeln will und viel Engagement in anspruchsvolle und bleibende Projekte legt. Also – wer es noch nicht hat oder wer tatsächlich noch jemanden kennt, der …

Der Dezember im Viertel

So langsam stellt sich auch das Wetter auf Winter ein und die Vorstellung, dass bald Weihnachten ist, wird glaubhafter. Ob es dieses Jahr eine weiße Weihnacht wird? Kaum vorstellbar im Moment. Durchaus vorstellbar ist es aber, dass in unserem Viertel die Vorweihnachtszeit so richtig schön wird bei den ganzen tollen Veranstaltungen und Aktionen in den nächsten 4 Wochen. Wir haben euch einmal die Termine zusammengesucht, die uns ins Auge gefallen sind. Die Liste hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit und wir freuen uns über Ergänzungen:

Doppelpack: Vorleuchten und groove!chor am Adenauerplatz

Es gibt ja keine Zufälle… … da planen wir unser nächstes Vorleuchten für den 13. Dezember am Adenauerplatz und erfahren just, dass am selben Abend dort noch ein weiteres vorweihnachtliches Highlight auf euch wartet: Das Konzert in der Albertuskirche war im letzten Jahr komplett ausverkauft. Deshalb finden in diesem Jahr gleich zwei Konzerte statt: Samstag, 13. Dezember um 20:00 Uhr und Sonntag, 14. Dezember um 17:00 Uhr. Aufgrund gesundheitlicher Probleme musste der Chor letztes Jahr leider ohne Chorleiterin Monika Hintsches auftreten. Doch jetzt ist sie wieder voll dabei! Das freut uns ungemein! Also – erst um 18:00 Uhr zum gemütlichen Vorleuchten vor dem Café Kontor kommen, Lichter mitbringen, Glühweinchen trinken und den SingerSongwritern lauschen – und dann ab ins groovige Weihnachtskonzert… …wir empfehlen, die Karten vorher zu reservieren. P. S.: Wer lieber den ganzen Abend Vorleuchten möchte, kann sich auch Karten für das Konzert am Sonntag holen.

„Unjeschminkte“ Kinderfahnen im Wind

Gestern im allerschönsten Spätsommersonnenschein durch die Stadt gewandert und zufällig am Adenauerplatz vorbei gekommen. Was für ein Licht, was für eine angenehme Wärme. Und was für schöne Fähnchen an den Bäumen! Die Überreste von unserem Gründerzeitviertelfest „Unjeschminkt“ flattern unbekümmert im Wind. Bin direkt ein wenig wehmütig geworden. Wenn doch vor zwei Wochen auch so beständig die Sonne geschienen hätte… Hat sie aber nicht! Statt dessen Regen, Regen, Regen – grrr! Doch sobald ich die Fähnchen sehe, hab ich wieder das Lachen und Toben der Kinder vor Augen, die, völlig unbeeindruckt vom Wetter, mit Feuereifer diese bunten Stofftücher gebastelt haben. Für Kinder findet Wetter irgendwie anders statt.

Nachbarn feiern ganz „unjeschminkt“

RP 01.September 2014 Text: Nadine Fischer© Foto: Isabella Raupold© Auf dem Adenauerplatz trafen sich am Wochenende die Anwohner des Gründerzeitviertels zum Pflaumenkern-Weitspucken, Kuchenessen und Kennenlernen. Das geplante große Picknick fiel wetterbedingt ersatzlos aus. In blauen Gummistiefeln stapfte Luke Sturm gestern Mittag gut gelaunt über den Adenauerplatz im Gründerzeitviertel. Seine Eltern hatten den Jungen morgens zum wasserabweisenden Schuhwerk geraten – glücklicherweise. „Ich hätte wohl besser selbst auch Gummistiefel angezogen“, sagte Lukes Vater Stefan und schaute auf seine Füße in den dunkelbraunen Turnschuhen, die leicht im matschigweichen Grasboden versanken. Auf diesem Rasen sollte jetzt die Nachbarschaft gemeinsam picknicken? Wohl eher nicht. Der Regen hatte dem Adenauerplatz so zugesetzt, dass die geplante Mitmachaktion beim zweitägigen Nachbarschaftsfest der Initiative Gründerzeitviertel mehr oder weniger ins Wasser fallen musste. „Wir hatten sogar extra Decken mit Thermobeschichtung besorgt“, sagte Vorstandsmitglied Stefan Sturm – die waren überflüssig. Nachdem die Anwohner im vergangenen Jahr zum 150. Geburtstag ihres Viertels an der längsten Kaffee-Tafel der Stadt Platz genommen hatten, sollte jetzt bei der zweiten Auflage des Nachbarschaftsfestes das große Picknick folgen. Doch auch ohne gemeinsames …