Alle Artikel mit dem Schlagwort: Nachbarschaftshilfe

ständig aktualisierte Übersicht: Hilfen in der Coronakrise

Liebe Freund*innen der Initiative Gründerzeitviertel, natürlich ruht auch bei uns alles und viele Projekte hängen erst einmal in der Warteschleife. Verschoben – Mitgliederversammlung am 26.03.2020 – Termin im September 2020 folgt! Verschoben – Viertelstammtisch am am 23.04.2020 – Termin folgt Verschoben – Nachtaktiv am 09.05.2020 – Termin folgt Verschoben – der autofreie Sonntag vom 10.05.2020 voraussichtlich auf den 09.05.2021! Auch unsere Geburtstagskaffeetafel am 10.05.2020 auf der gesamten Länge der Kaiserstr. ist betroffen, sowie die Planung des Trödelmarktes auf dem Adenauerplatz im Frühjahr 2020. Die Zeiten sind wahrlich schräg und zeigen uns sehr deutlich, dass wir nicht alles planen können. Manche Menschen trifft es hart, manche arbeiten sich hin und weg, manche langweilen sich, sind einsam, viele arrangieren sich und machen das Beste daraus. So sind auch viele gute Geister hilfreich unterwegs. Wir werden oft gefragt, ob wir nicht eine Nachbarschaftshilfe organisieren können, aber das sprengt momentan unseren Rahmen, da die meisten in unserem Team in der ein oder anderen Art und Weise sehr betroffen sind. Deshalb hier ein paar Adressen für alle, die helfen wollen …

Ein Viertel hilft!

Die Vorgeschichte: Am 21. Juni ist auf der Regentenstrasse eine  Wohnung völlig ausgebrannt. Mit viel Glück konnten Johanna und Stefan Reiling aus ihrer darüber liegenden Wohnung gerettet werden. Seitdem lebt das Ehepaar in einer völlig verrußten Wohnstatt. Umso schwerer wiegt, dass beide schwer erkrankt und pflegebedürftig sind. In der örtlichen Presse wurde ausführlich darüber berichtet. (Link zum letzten Artikel) Das ließ auch uns nicht kalt und so haben wir in Absprache mit Herrn und Frau Reiling  einen Spendenaufruf gestartet, damit das Ehepaar die nötige Hilfe bekommen kann, um in einer neuen Wohnung durchzustarten. Seitdem hält Monika Hintsches Kontakt zu den beiden und schaut immer wieder bei Ihnen vorbei. Ein Viertel hilft: Die Resonanz aus dem Viertel war enorm: von kleinen Beträgen bis hin zu größeren Summen – viele öffneten Ihr Herz für das Schicksal der Beiden. Manch einer besuchte sie und brachte seinen Obolus persönlich vorbei. Auf diese Art und Weise kamen rund 6.000,- € zusammen, die nun für die beiden bereitliegen. Unser großer Dank gilt allen Spendern und Spenderinnen!  Die Hilfsbereitschaft hat uns schier …