Alle Artikel mit dem Schlagwort: Projekte

Es ist vollbracht – ein bunter Tupfer auf dem Schillerplatz

Unser Beiratsmitglied Myriam Topel hatte eine tolle Idee (siehe Foto von Myriam), die die Initiative Gründerzeitviertel sehr gerne aufgegriffen hat und so freuen wir uns sehr, dass wir ein farbenfrohes Projekt umsetzen durften und hoffen, dass dies Euch/Sie ebenso erfreut. In dieser langen Coronazeit ist sicherlich vielen von uns die Situation auf den Magen und das Gemüt geschlagen. Deshalb wollten wir ein kleines Licht an das Ende des Tunnels setzen und einen Ort, an dem sich viele Menschen treffen, mit einem hoffnungsfrohen Farbtupfer versehen. Flugs wurde ein Antrag an den Fördertopf „Aktive Mitwirkung“ des Quartiersmanagements gestellt, um die Insel auf dem Schillerplatz zu farbig zu verschönern. Für die Gestaltung konnten wir mit Steffen Mumm (Hoker One) einen Künstler aus dem Viertel gewinnen. Myriam Topel und Monika Hintsches legten mit der Befragung der Anwohner*innen los, die uns Ihre Lieblingsfarbe mitteilen sollten. Rund 40 Rückmeldungen gab es hierzu und ganz viel positive Resonanz. Toll waren in diesem Zusammenhang auch die Gespräche mit den Menschen rund um den Schillerplatz. Wir hörten Lob, aber auch Kritik und Anregungen für …

Ein Experiment: Das Gründerzeitviertel wird aufgemöbelt – Feedback erwünscht

Was passiert, wenn aus Auto-Stellflächen schön gestaltete Orte werden, die zum Verweilen einladen? Der Projekt-Designer und Konzeptkünstler Norbert Krause möchte diese Frage zusammen mit seinem Team in einem 3-wöchigen Experiment beantworten. Das Gründerzeitviertel wird dafür im wahrsten Sinne aufgemöbelt. Auf der Goethestraße werden Parktaschen, auf denen normalerweise immer Autos herumstehen umfunktioniert und auf den Flächen jeweils schön-designte Sitzmöbel aufgebaut – ähnlich wie auf dem Foto zu sehen. Werden sich Bewohner*innen über die Aktion ärgern, weil sie ihr Auto vielleicht nicht in unmittelbarer Nähe zur Wohnung parken können? Oder freuen sich die Menschen, darüber, dass Plätze zur Begegnung geschaffen werden und dadurch in einer Zeit der sozialen Distanz möglicherweise wahre Wohlfühl-Oasen im öffentlichen Raum entstehen? Das Projekt erinnert ein wenig an die Aktionen auf den Flächen von PKW-Parkplätzen im Rahmen der Europäischen Mobilitätswoche 2020. Die Stadt Mönchengladbach hat für dieses Konzept vor kurzem den „European Mobility Week Award 2020“ durch die EU-Kommission verliehen bekommen. Wir sind nun sehr gespannt auf die Ergebnisse des neusten Experiments. Alle Bewohner*innen des Gründerzeitviertels – besonders diejenigen von der Goethestraße und …

Neue Entwicklungen zum Baumbestand Adenauerplatz

Für den Adenauerplatz wurden im Februar durch die MAGS neue Bäume als Ersatz für gefälltes Grün in Aussicht gestellt. Ein langes Telefonat mit Kajetan Lis (Stadtplaner AKNW – Abteilungsleiter Stadterneuerung und Stadtentwicklung) ergab, dass der Plan, noch in 2020 die entnommenen Bäume auf dem Adenauerplatz zu ersetzen, konträr zu den Planungen der Stadtentwicklung bzgl. des Innerstädtischen Handlungs- und Entwicklungskonzeptes (IHEK) läuft, in dessen Rahmen es seinerzeit Bürgerbefragungen gab, die insbesondere am Adenauerplatz rege in Anspruch genommen wurden. So sehen die Planungen der Stadtentwicklung aus: Zunächst wird die Stadtbibliothek fertig gebaut. Für 2023 ist die Neugestaltung des Adenauerplatzes im Rahmen des IHEK geplant. In diesem Sinne ist es kontraproduktiv jetzt neue Bäume zu pflanzen, wenn der Platz in 2023 komplett umgemodelt wird. Das Angebot der Stadtentwicklung: Im Quartal 1 zu 2, voraussichtlich Ostern, soll mit dem Planungsprozess mit einer Begehung vor Ort begonnen werden. Dann ist ein gutes Jahr Zeit, für die politischen Entscheidungen, die Beplanung u.a. Die Gestaltung des Platzes soll u.a. in Workshops mit der Anwohnerschaft erarbeitet werden. Die Initiatvie Gründerzeitviertel wird vom ersten …

Buchveröffentlichung: Heimat, Identität & Mönchengladbach

Auch unser Viertel ist in diesem Buch von Karl Boland & Hans Schürings vertreten. Arne Dorando beschrieb mit: „Eine Familiengeschichte aus dem Gladbacher Gründerzeitviertel“ spannend die Historie des Viertels anhand einer (fiktiven) Familie von 1865 bis heute. Ein schönes Buch mit historischen sowie aktuellen Bildern und interessanten Texten aus ganz MG. Mehr unter: https://ghe-mg.de/index.php/ueber-uns/geschichtswerkstatt-moenchengladbach/52-heimat-identitaet-und-moenchengladb…  

#ISOLATION

Kunst ohne Publikum In diesem Jahr sind coronabedingt viele geplante Kulturveranstaltungen erst verschoben und dann doch abgesagt worden, wie auch die Mönchengladbacher Kulturnacht nachtaktiv. So sind dem Publikum der Genuss und den KünstlerInnen darüber hinaus auch Einnahmen vorenthalten worden. Isolation ist das Schlagwort, das diese Situation umschreibt. X.position mobile auf dem Schillerplatz ©Bernhard Jansen Jetzt im November, wo die Beschränkungen angesichts der hohen Infektionszahlen für die Kultur wieder immens sind, hat sich die Initiative Gründerzeitviertel e.V. entschlossen, Kultur ohne direktes Publikum zu ermöglichen. Unter dem Titel #ISOLATION – Kultur ohne Publikum sind jetzt – organisiert von Bernhard Jansen – zwei Programmpunkte auf dem Schillerplatz von Chris Müller (Gladbach.live) aufgezeichnet worden. Bis zuletzt wurde an einem Konzept getüftelt, das unter den aktuellen Bestimmungen durchgeführt werden durfte. Die nötigen Abstände, Kontaktbeschränkungen und Hygieneregeln konnten dabei eingehalten werden. Im für das Publikum geschlossenen mobilen Kulturraum X.position mobile von Bernhard Jansen bieten nun Amon Verlinden an den Drums und Maurice Weiß am Keyboard Groove von Soulfunk über Jazz-Standards bis hin zu geschmackvollen Improvisationen. Amon Verlinden und Maurice Weiß ©Chris …

Kultur vs. Corona

zack, erledigt Kunst geht auch jetzt vor Ort In unserem geliebten EA71 gibt es viele gute Ausstellungen mit Künstlern aus MG. In Zeiten der Kontaktbeschränkungen findet Kultur allerdings jetzt (fast) ausschließlich virtuell statt. Ruth Zadow und Vesko Gösel haben aber eine schöne Lösung gefunden, bei der hier vor Ort im Viertel Kunst direkt zu erleben ist. Sie haben kurzerhand Ihre Ausstellung „zack, erledigt“ in die Schaufenster des Projektraums verlegt, so dass jeder rund um die Uhr „in echt“ Kunst genießen kann, natürlich immer unter Einhaltung der derzeit geltenden Bestimmungen: keine Vernissage, keine Rudelbildung vor den Fenstern, keine Finissage. Und was gibt’s zu sehen? Illustrationen zu Fragmenten von Songtexten (es darf geraten werden) von Ruth Zadow und Lichtobjekte von Vesko Gösel mit so klangvollen Namen wie z. B. „Colour Master“ oder „MultiBlitz“. Kommt immer wieder gerne vorbei und freut Euch über ein Lächeln in Eurem Gesicht. Ort: EA71, Eickener Str. 71 Wann: 3. bis 19. April 2020, rund um die Uhr

Publikumsabstimmung Engagementpreis

Die Initiative Gründerzeitviertel e.V. ist wieder für einen Preis nominiert und wir bitten um Eure Unterstützung. Es geht um den Deutschen Ehrenamtspreis, der mit 10.000 € dotiert ist. Dieses Preisgeld würden wir sehr gerne im Gründerzeitviertel investieren! Unter www.deutscher-engagementpreis.de/publikumspreis kann ab sofort bis zum 24. Oktober für uns in der Kategorie „Publikumspreis“ abgestimmt werden. Wir freuen uns über jede abgegebene Stimme. Vielen Dank für Eure Unterstützung! Hier der driekte Link:

Zu Besuch beim Bundespräsidenten

Am letzten August-Wochenende war eine Delegation der Initiative ins Schloss Bellevue nach Berlin geladen. Der Bundespräsident feiert jährlich ein Bürgerfest und wir haben dort als Gewinner des Engagementpreis NRW 2018 das Partner-Bundesland Nordrhein-Westfalen vertreten. Wir hatten die Gelegenheit mit Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, seiner Frau Elke Büdenbender und dem Ministerpräsidenten Armin Laschet über ehrenamtliches Engagement zu fachsimpeln. Im wunderschönen Schlossgarten war es in entspannter Atmosphäre ein leichtes mit anderen engagierten Menschen und interessierten Bürgern in Kontakt zu kommen und tolle Gespräche zu führen. Am Freitagvormittag führte uns die Büroleiterin von Dr. Günter Krings durch den Reichstag. Wir konnten uns einen exklusiven und persönlichen Eindruck vom Gebäudekomplex und dem Arbeitsplatz der Abgeordneten machen. Es war ein beeindruckendes Wochenende, das uns motiviert, uns weiter für unsere Ziele einzusetzen.    

Trödelmarkt auf dem Schillerplatz

15. September 2019 … Trödelmarkt am Schillerplatz und an der alten Tanke! Nachdem die Stadt im Frühsommer rund um den Platz sämtliche Arbeiten  abgeschlossen hat und schon Greta-Markt und andere Aktionen in diesem verbesserten Umfeld sehr erfolgreich stattfinden konnten – wollen wir nun wieder regelmäßig  1 x im Jahr (ein anderes Mal wird es der Adenauerplatz sein)  unseren schönen Schillerplatz für alle Trödelmarkt-Fans aktivieren und damit der großen Nachfrage gerecht werden.  Auch dieses Mal werden wir wieder den kleinen Platz „Alte Tanke“ an der Ecke Kaiserstraße/Sittardstraße  einbeziehen. Also lädt die Initiative Gründerzeitviertel alle Flohmarktfans am 15. September 2019 von 11 – 16 Uhr zum Shoppen, Stöbern und/oder Verkaufen ein. Angeboten wird auch diesmal alles, was gebraucht und schön, lustig und skurril ist. Hier die „technischen Daten“ im Überblick: 08.09.2019: Tischreservierung von 15.00 h bis 16.00 h Ort: Schillerplatz Zur Kostendeckung bitten wir um eine Spende von 12,00 € pro Tisch. 15.09.2019: Aufbau: zwischen 10.00 und 11.00 Uhr Abbau: zwischen 16.00 und 17.00 Uhr Tische werden zur Verfügung gestellt! … Wichtig: Keine Neuware!

Tag der offenen Gesellschaft

Die Initiative Gründerzeitviertel beteiligt sich an den bundesweiten Aktionen zum Tag der offenen Gesellschaft. Ab 20.00 h bevölkern wir den Schillerplatz, um ein Zeichen zu setzen für einen toleranten Umgang miteinander – im Viertel, in der Politik, unter Freunden, in der Familie. Unsere Initiative ist der beste Beweis dafür, dass es geht. Anpacken, Einmischen, Mitreden in respektvollem Klima war und ist unser Ziel. So können wir mitgestalten und werden gehört. Nur Meckern funktioniert nicht! Deshalb laden wir alle ein am 15.06.2019 mit uns den Schillerplatz zu beleben. Bringt Tische, Essen und Trinken mit, baut an, kommt dazu! Herzlich willkommen! Für alle, die mehr über die Initiative „der offenen Gesellschaft“ wissen wollen: www.die-offene-gesellschaft.de  – www.tdog19.de