Alle Artikel mit dem Schlagwort: Stadt MG

Ein Experiment: Das Gründerzeitviertel wird aufgemöbelt – Feedback erwünscht

Was passiert, wenn aus Auto-Stellflächen schön gestaltete Orte werden, die zum Verweilen einladen? Der Projekt-Designer und Konzeptkünstler Norbert Krause möchte diese Frage zusammen mit seinem Team in einem 3-wöchigen Experiment beantworten. Das Gründerzeitviertel wird dafür im wahrsten Sinne aufgemöbelt. Auf der Goethestraße werden Parktaschen, auf denen normalerweise immer Autos herumstehen umfunktioniert und auf den Flächen jeweils schön-designte Sitzmöbel aufgebaut – ähnlich wie auf dem Foto zu sehen. Werden sich Bewohner*innen über die Aktion ärgern, weil sie ihr Auto vielleicht nicht in unmittelbarer Nähe zur Wohnung parken können? Oder freuen sich die Menschen, darüber, dass Plätze zur Begegnung geschaffen werden und dadurch in einer Zeit der sozialen Distanz möglicherweise wahre Wohlfühl-Oasen im öffentlichen Raum entstehen? Das Projekt erinnert ein wenig an die Aktionen auf den Flächen von PKW-Parkplätzen im Rahmen der Europäischen Mobilitätswoche 2020. Die Stadt Mönchengladbach hat für dieses Konzept vor kurzem den „European Mobility Week Award 2020“ durch die EU-Kommission verliehen bekommen. Wir sind nun sehr gespannt auf die Ergebnisse des neusten Experiments. Alle Bewohner*innen des Gründerzeitviertels – besonders diejenigen von der Goethestraße und …

Neue Entwicklungen zum Baumbestand Adenauerplatz

Für den Adenauerplatz wurden im Februar durch die MAGS neue Bäume als Ersatz für gefälltes Grün in Aussicht gestellt. Ein langes Telefonat mit Kajetan Lis (Stadtplaner AKNW – Abteilungsleiter Stadterneuerung und Stadtentwicklung) ergab, dass der Plan, noch in 2020 die entnommenen Bäume auf dem Adenauerplatz zu ersetzen, konträr zu den Planungen der Stadtentwicklung bzgl. des Innerstädtischen Handlungs- und Entwicklungskonzeptes (IHEK) läuft, in dessen Rahmen es seinerzeit Bürgerbefragungen gab, die insbesondere am Adenauerplatz rege in Anspruch genommen wurden. So sehen die Planungen der Stadtentwicklung aus: Zunächst wird die Stadtbibliothek fertig gebaut. Für 2023 ist die Neugestaltung des Adenauerplatzes im Rahmen des IHEK geplant. In diesem Sinne ist es kontraproduktiv jetzt neue Bäume zu pflanzen, wenn der Platz in 2023 komplett umgemodelt wird. Das Angebot der Stadtentwicklung: Im Quartal 1 zu 2, voraussichtlich Ostern, soll mit dem Planungsprozess mit einer Begehung vor Ort begonnen werden. Dann ist ein gutes Jahr Zeit, für die politischen Entscheidungen, die Beplanung u.a. Die Gestaltung des Platzes soll u.a. in Workshops mit der Anwohnerschaft erarbeitet werden. Die Initiatvie Gründerzeitviertel wird vom ersten …

Menia im EA71

Kunst vor Ort Es ist schön, dass wir allmählich wieder Kulturangebote wahrnehmen können. Am 06. Juni startet eine neue Ausstellung im Projektraum EA71 auf der Eickener Str. 71. Diese Ausstellung wird nicht mit einer Vernissage eröffnet. Die Mönchengladbacher c/o-Künstlerin Menia setzt sich seit Jahren in farbenfrohen, plakativ und fast naiv wirkenden Bildern mit gesellschaftlichen Themen wie Diskriminierung, Sexismus und Religion auseinander.    ©Menia In ihrer aktuellen Ausstellung zeigt sie neue Arbeiten. Die kleinformatigen Bilder von Blüten setzt sie mit älteren Werken in Zusammenhang: Natur, Fruchtbarkeit, Mensch und Religion. Diese vermeintliche Einheit wird durch uns Menschen gebrochen. Wir erheben uns über die Natur, bewerten und unterdrücken, zerstören unseren Lebensraum, unsere Lebensgrundlagen. Doch die Schönheit der Natur erhebt sich in dieser Ausstellung über die Anklage. ©Menia: Wenn ich sterbe, werde ich Flora Die Ausstellung ist bis zum 21.06.2020 immer samstags und sonntags und auch an Fronleichnam, den 11. Juni, von 12 bis 16 Uhr im Projektraum EA 71 zu besichtigen. Menia 06.06.-21.06.2020 Sa. + So. und an Fronleichnam, 11.06.2020 12-16h und nach Vereinbarung im EA71 Eickener Str. …

Baumbestand auf dem Adenauerplatz

Die Initiative Gründerzeitviertel lädt am 05. Februar 2020 ab 17.00 h alle Anwohner/innen und interessierte Menschen ein zu Information und Gespräch in die Jugendkirche Mönchengladbach (Albertusstr. 38, 41061 MG). Alle Anwohner/innen lieben den Adenauerplatz und möchten das kleine Fleckchen Grün vor der Haustüre nicht missen. Auch für viele Menschen, die in der Umgebung arbeiten oder einfach nur den Platz passieren, ist der Adenauerplatz ein willkommener Ort, die Seele baumeln zu lassen … sei es bei der Mittagspause oder beim Innenstadtbesuch. Der wunderschöne und größtenteils alte Baumbestand wurde inzwischen stark ausgedünnt, so dass die Sorgen über den Charakterverlust des Platzes groß sind. An der Notwendigkeit der Fällungen hat sicher niemand Zweifel, denn Sicherheit geht vor. Der Wunsch nach „grünem Ersatz“ ist allerdings im ganzen Viertel spürbar und ein berechtigtes Anliegen. Wir freuen uns darüber an diesem Abend Mitarbeiter/innen der MAGS begrüßen zu dürfen, die in Mönchengladbach für die Grünunterhaltung zuständig sind. Und nun, nix wie ran, wir freuen uns natürlich auch auf eine zahlreiche Teilnahme und fruchtbare Gespräche! Das Vorstandsteam der Initiative Gründerzeitviertel!    

Offene Ateliers

parc/ours 2019   Am kommenden Wochenende ist wieder parc/ours, das Wochenende der offenen Ateliers und Kunstorte in Mönchengladbach, organisiert von Henrike Robert vom Kulturbüro der Stadt. Und im Gründerzeitviertel sind wieder viele Ateliers und Kunstorte dabei. Das EA71 auf der Eickener Straße 71 ist mit seinen Ateliers und dem Projektraum wieder Dreh- und Angelpunkt des parc/ours. Foto: (c) Kulturbüro Mönchengladbach 2019 Außer dem Atelierhaus auf der Steinmetzstraße 31 mit Christiane Behr, Yolanda Encabo, Ellen Katterbach, Ulle Krass, Lars Wolter und Brigitte Zarm haben auch andere Ateliers und Kunstorte in unserem Viertel geöffnet. Neu im illustren Kreis der c/o-Künstler ist Susanne Keller, die auf der Kaiserstr. 86 erstmals zum parc/ours Gäste empfängt. Und auf der Bismarckstr. 85 kann man Julia Kujat und Milen Mitchev und ihre Werke besuchen. Im EA71 ist darüber hinaus wie in den letzten Jahren die Ausstellung „parc/ours 2019 – en miniature“ zu sehen, bei der kleinformatige Werke von vielen Künstlern zu sehen sind, die an diesem Wochenende in und um Mönchengladbach am parc/ours teilnehmen. Hier bekommt man auch zentral Informationen zu diesem …

Oh, wie schön ist Panama …

Nachdenkliches zur Podiumsdiskussion des BDA (Bund deutscher Architekten-Linker Niederrhein) am 19.10.2017 mit dem Titel: Quartiersbildung – Arrondierung des Gründerzeitviertels und Eicken Für alle, die nicht so im Thema sind: Es geht um die Bebauung der Brachflächen an der Steinmetzstrasse. Die Einladung zur Veranstaltung legt dem geneigten Leser die Vermutung nahe, dass in enger Zusammenarbeit mit der Stadt und der Initiative Gründerzeitviertel ein Konzept entwickelt wurde, das den historischen Charme des Viertels und das soziale Miteinander der Bewohner fördert. Hier möchte ich zunächst etwas Grundsätzliches klarstellen: Die Initiative Gründerzeitviertel ist keine Mitplanerin. Sie bringt Ihre Anregungen oder  Kritik im Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten ein. Manches wird gehört, aber vieles eben auch nicht. Darauf wies Philipp Molitor zu Beginn der Veranstaltung deutlich hin. Auf dem Podium: Dr.-Ing. Burkhard Schrammen, Architekt und Stadtplaner Dr.-Ing. Gregor Bonin, Technischer Beigeordneter der Stadt MG Philip Molitor, Vorstandsmitglied der Initiative Gründerzeitviertel Moderation: Denisa Richters, Redaktionsleitung – RP MG Der Saal im Museum Abteiberg war bis auf den letzten Platz gefüllt. Nach der Begrüßung durch den 2. Vorsitzenden des BDA Herrn van Ooyen …

Zurück in alte Zeiten? … Abriss auf der Neuhofstr.

Jetzt ist sie weg, die alte Fabrik auf der Neuhofstraße, vormals Edler von F. Gewichen für ein Investitionsprojekt. MG+, wachsende Stadt: Ja! Keine Frage. Das braucht Gladbach, um den Aufschwung der Stadt auch mit entsprechendem Wohnraum zu begleiten. Aber: Attraktiv muss es sein…. Und wird das attraktiv? Die Neuhofstraße hatte eine fast geschlossene Altbau-Fassadenstruktur. Das Landgericht ist in Sichtweite, sicher eines der Vorzeige-Gebäude der Stadt. Und vor allem: Das Oskar Kühlen Quartier steht auf dem Nachbargrundstück. Hier haben Stefan Hamacher und die Schleiff Denkmalentwicklung ein Beispiel gegeben, wie man Historie mit modernen Ansprüchen verbinden kann. Und nebenan? – Mal salopp formuliert, hier wird einfach alles platt gemacht: Eine sehr schöne Fabrikfassade, stimmig im Gesamtbild. Und es werden wohl auch noch Gründerzeithäuser auf der Schwogenstraße fallen. Willkommen in MG1970! Altes weg und Neues hin! Die „Parade-Beispiele“ aus dieser vergangen geglaubten Zeit: Die östliche Seite der Bismarckstraße und die Viersener Straße. Mit einem 10.000 m² Grundstück kann man sich sicher etwas Besseres einfallen lassen. Eine Symbiose aus alt und neu. Aber dann wird es einen Ticken teurer …

Dein Viertel – Infoabend zu aktuellen Bauprojekten

Wie wird sich die Innenstadt und damit unser Viertel entwickeln? Welche Bauprojekte werden geplant? Wer, was, wann, wo? Frei nach dem Motto: „Sprechenden Menschen kann geholfen werden“ lädt die Initiative Gründerzeitviertel ein zu Information und Dialog. Wir freuen uns sehr den technischen Beigeordneten Herrn Dr. Gregor Bonin als Referenten begrüßen zu dürfen. Termin: 26.04.2017 – Beginn: 19.00 h Ort: JIM – Jugendkirche Mönchengladbach, Albertusstr. 38 in 41061 Mönchengladbach Herzlich willkommen!

Innenstadt-Dialog – Adenauerplatz

Dialog zum Integrierten Handlungskonzept Mönchengladbach-Innenstadt Das Image einer Stadt lässt sich von dem Erscheinungsbild und der Lebendigkeit der Innenstadt ableiten. Die sich stetig verändernden Rahmenbedingungen machen die Innenstadtentwicklung zu einer andauernden Aufgabe. Aus diesem Grund möchte die Stadt Mönchengladbach ein Integriertes Handlungskonzept für die Innenstadt erarbeiten lassen. Das Integrierte Handlungs-konzept soll Ziele und Vorhaben zur Entwicklung der Innenstadt und der angrenzenden Quartiere benennen. Hier sind die Meinungen und Ideen der Bürger und Bürgerinnen gefragt! Wann und wo, was? Damit sich möglichst viele Menschen neben der Online-Beteiligung bis zum 20. April 2017 am Innenstadt-Dialog Mönchengladbach beteiligen, wird urbanista an verschiedenen Orten in der Innenstadt auf Tour sein und mit den Bürgerinnen und Bürgern über Handlungsbedarfe in der Innenstadt sprechen. Am 31. März 2017 geht es von 10.00 bis 18.00 h um den Adenauerplatz! Auch im Netz kann man unter folgendem Link mitmachen:Weitere Termine: Do., 30. März, Aachener Straße 144 (Westend) 10.00 Uhr bis 19.00 Uhr Sa., 1. April, Alter Markt 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr Sa, 13. Mai eine Dialogwerkstatt mit Bürgerinnen und Bürgern

Kulturabend

Vernissage im EA71 und Nacht der Bibliotheken Am Freitag, den 10. März wird wieder ein außergewöhnliches Kulturprogramm im Gründerzeitviertel geboten: Ora Avital – Magie der Momente Im Kunstraum EA71 auf der Eickener Str. 71 wird um 19 Uhr die Ausstellung „Ora Avital – Magie der Momente“ eröffnet. Die Künstlerin Ora Avital beschäftigt sich mit Form und Farbe im Raum. Immer wieder experimentiert sie mit neuen Ansätzen: Zur Zeit ergänzt sie die Form  und die Farbe mit der Materialität von Gold und Silber und stellt sie in den Vordergrund. Mit Avitals typischen Energie und kontrollierten Expressivität fixiert sie die magischen Momente der symbolträchtigen Materialien. ©Ora Avital Vernissage 10.03.2017 um 19 Uhr Öffnungszeiten: bis 26.03.2017 jeweils samstags und sonntags von 12-16 Uhr Nacht der Bibliotheken – THE PLACE TO BE! Zur Nacht der Bibliotheken bietet die Stadtbibliothek Mönchengladbach auf der Blücherstraße ein umfangreiches Programm für neugierige Entdecker und interessierte Genießer gleichermaßen. Unter dem Motto „The place to be!“ wird in und vor der Bibliothek ein umfangreiches Programm zusammengestellt, das wir als Initiative Gründerzeitviertel e.V. unterstützen: Wir veranstalten …