Aktuell, Nachbarschaft, Schillerplatz, Umgestaltung Schillerplatz, Viertel, Vorstand
Schreibe einen Kommentar

Von Models und Teamarbeit – Bericht einer Vorstandssitzung

Er kommt spät, aber er kommt, der Bericht der letzten Vorstandssitzung vom 25.03.2015, aber leider geht es manchmal nicht anders.

Zunächst trafen wir uns im Fotoatelier von Myriam Topel und haben dort mit viel Spaß und Gelächter Fotos für unsere Website machen lassen. Hier schon einmal ein ausdrücklicher Dank an Myriam für ihren Einsatz und ihre Mühe!

So begann unsere eigentliche Sitzung mit viel guter Laune und, wie wir finden, erfreulichen Themen:

Erstes Treffen mit den neuen Beisitzern & Beisitzerinnen

Der wichtigste Punkt dieses Abends war jedoch das erste Treffen mit den neuen Beisitzern und Beisitzerinnen für die Vorstandsarbeit. Wir freuen wir uns auf die Zusammenarbeit mit:

  • Simone Wolf für den Bereich Veranstaltungen,
  • Bernhard Jansen für den Bereich Kunst & Kultur,
  • Arne Dorando für den Bereich Denkmalschutz & Viertelgeschichte,
  • Vera Funk für den Bereich Öffentlichkeitsarbeit (Vertretung: Claudia Pfülb)

Alle Anwesenden erhielten die Geschäftsordnung, die laut verlesen und einstimmig angenommen wurde.

Anschließend gab es gute Laune, Sekt, viel Austausch und natürlich wurde schon wieder an neuen Ideen wie z.B. die Einweihung des neuen Schillerplatzes herumgesponnen.

Damit es in Zukunft gut mit unserer Kommunikation klappt, haben wir beschlossen an jedem dritten Vorstandstreffen gemeinsam zu tagen.

Martinszug am neu gestalteten Schillerplatz?

Hier gibt es die Idee möglichst viele Kitas und Schulen ins Boot zu bekommen, um gemeinsam einen Martinszug zu gestalten, der auf dem neuen Schillerplatz endet. Das wäre dann so etwas wie eine „kleine Einweihung“ mit den Kindern unseres Viertels.

Monika hat sich schon einmal um gehört und dabei erfahren, dass die Kitas in Absprache mit der Bruderschaft schon einen festen Termin (10.11.2015) haben. Dabei starten sie am Eickener Markt und machen wegen der vielen unter zweijährigen Kinder nur einen kleinen Umzug, an dessen Ende es einen Weckmann nebst Kinderpunsch gibt.

Der Vorstand hat vereinbart, das jetzt die Schulen und Kitas konkret angesprochen werden, ob sie unsere Idee für realistisch halten und Lust haben mitzumachen.

Einweihung Schillerplatz – Mitplaner/innen gesucht

Fakt ist, dass der Schillerplatz in der kalten Jahreszeit wirklich fertig sein wird, was die Möglichkeiten der Veranstaltungen draußen eher einschränkt.

Deshalb gibt es die Idee die offizielle Einweihung des Platzes in die warme Jahreszeit des Jahres 2016 zu legen und den Schillerplatz noch einmal mit großer Bühne, guter Musik, vielen Aktionen und möglicherweise sogar noch einmal einer Kaffeetafel in kleinerer Variante zu bespielen.

Die Erfahrungen mit der 150-Jahr-Feier und „Unjeschminkt“ in 2014 auf dem Adenauerplatz haben deutlich gezeigt, das so etwas viel Arbeit ist und viele Mitdenker/innen und –Planer/innen erfordert.

Wer Lust hat, hier mitzuarbeiten ist uns herzlich willkommen!

Bewerbung zur Werkstatt neue Nachbarschaft

Am 29/30.05.2015 wird im Museum Mönchengladbach die „Werkstatt neue Nachbarschaft „ angeboten. Um dort teilzunehmen muss man sich mit einem konkreten Projekt vorstellen, danach werden die Teilnehmer ausgewählt. Das ist natürlich eine sehr interessante Sache und so hat sich Philipp gemeinsam mit Mark Nierwetberg mit der Idee einer „Viertelbude“ (Arbeitstitel) beworben. Infos unter: www.neue-nachbarschaft.de/werkstatt

Seit langem schon träumt nicht nur der Vorstand von einem Ort, der Lagerstätte, Büro aber auch Treffpunkt und Veranstaltungsort sein kann. Mal sehen, was daraus wird!

Bearbeitung der Brachfläche Ecke Sittardstr./Kaiserstr.

flux MG und die Initiative Gründerzeitviertel haben gemeinsam den Antrag auf Umgestaltung einer Brachfläche im Gründerzeitviertel  an die Stadt Mönchengladbach gestellt. Dabei soll ein Multifunktionsbereich Kaiserstraße Ecke Sittardstraße: Statt wild-wuchernden Sträucher ein Platz für Boule, Urban Gardening usw. entstehen.

Der Platz kann eine Aufwertung durch eine neue Namensgebung „Kaiserplätzchen“ – aufgrund der Nähe zur Kaiserstraße – erfahren. Damit würde ein nutzbarer Platz für die Allgemeinheit in der Mitte des Gründerzeitviertels geschaffen, der städtebaulich die Plätze Aretzplätzchen, Schillerplatz und Adenauerplatz verbindet.

Termine

Trödelmarkt: Der Trödelmarkt am 31. Mai. 2015 wird gemeinsam mit dem „Margarethengarten“ veranstaltet. Durch die Verbindung über die Margarethenstraße entstehen Mehrkosten bei den Stadtgebühren, die die Initiative Gründerzeitviertel e.V. natürlich übernimmt.

Familienfest: Auch der Termin für das diesjährige Familienfest in der Eickener Fußgängerzone steht fest: 07. Juni 2015

Tja, so war´s! Euch allen eine gute Zeit!

Monika Hintsches

 

Was meinst du dazu?